Verein

Vereint in sportlicher Vielfalt – der mvd

Ob Volleyball, Schwimmen, Fitness, Asian Sports (Yoga und Selbstverteidigung), Basketball, Fußball oder Badminton: Der mvd hat sich als LSBTTIQ-Sportverein in der Rhein-Neckar-Region etabliert. Mit zahlreichen Trainingsterminen in jeder Woche kann an fast jedem Tag beim mvd Sport getrieben werden. Angefangen hat es 1996 mit Volleyball. Damals hieß der Verein noch Mannemer Volley Dolls. Den Volleyballern schloss sich drei Jahre später die Schwimmgruppe der „Tritonen“ an. Seit 2005 existiert eine Fitness-Abteilung, Ende 2006 kam die Selbstverteidigungs-Gruppe hinzu und mit Beginn des Jahres 2008 wurde die Basketball-Abteilung eingerichtet. In 2012 haben sich die Fußballer dem mvd angeschlossen. Seit 2016 befindet sich nun noch die Badminton-Abteilung im Aufbau. Da im Laufe der Jahre wie beschrieben immer mehr Sportarten im Verein dazu kamen, folgte 2014 die offizielle Umbenennung in mvd e.V. um auch im Titel den anderen Sportarten gerecht zu werden.

Mehr als 240 queere Menschen haben inzwischen im mvd eine sportliche Heimat gefunden. Alle wollen wir in ihrer Freizeit Sport treiben, ohne ihn in Leistungsdisziplinen ausarten zu lassen. Gleichwohl nehmen die „Volley Dolls“ und die „Quadrate Kicker“ an Turnieren teil, und der ein oder andere „Tritone“ gelegentlich an Schwimm-Wettkämpfen.

Doch wozu braucht es einen eigenen Sportverein für die LSBTTIQ-Comunity? Natürlich könnte auch in einem klassischen Sportverein trainiert werden, der sich nicht an spezielle sexuelle und geschlechtliche Orientierungen richtet. Doch bedeutet Sport treiben in einem Verein nicht nur körperliche Ertüchtigung und die Jagd nach Medaillen. Ebenso gehören zum Sport und zum Vereinsleben auch soziale Aspekte. Im Vordergrund steht der sportliche Spaß. Dieser ist in einem LSBTTIQ-Sportverein sehr wichtig. Hier treffen Menschen in ähnlichen Lebenssituationen aufeinander. Es kann gemeinsam Sport getrieben werden. Danach gibt es noch eine Weinschorle oder ein Bierchen, man findet neue Freunde oder pflegt bestehende Kontakte. Dabei redet unter anderem auch über Themen, wie sie eben nur im Leben von LSBTTIQ-Menschen vorkommen.

Im Jubiläumsjahr 2016 sind es nun 20 Jahre Geschichte für den mvd. Neben dem eigentlichen Sportbetrieb fanden unter anderem einige Turnier- und Spieltage der schwulen Volleyballliga statt. Ebenso gab es Beachvolleyballturniere mit der Wahl des Mr. Beach. Am letzten Oktoberwochenende hat sich der Mannheimer Fitnesstag des mvd mit einem kompletten Tag an Fitnesskursen in verschiedenen Sportarten etabliert. Bei den Comunity-Veranstaltungen in Rhein-Neckar ist der mvd präsent. Beim Grillfest am anderen Ufer der PLUS e.V. steigt jedes Jahr das Fußballfreundschaftsturnier gegen den Frauensportverein Xanthippe e.V. – Spring im Quadrat. Für die Mitglieder des Vereins gibt es zum ein Grillfest im Spätsommer und die alljährliche Weihnachtsfeier.

 

Der mvd für…

…alle in der queeren Comunity. Der mvd spricht verschiedenste Gruppen der schwul-lesbischen und queeren Community an. Für manche Gruppen gibt es aber noch spezielle AnsprechpartnerInnen im Verein:

Jugendliche:

Der mvd-Sportverein bietet ein umfangreiches Angebot an sportlichen Aktivitäten für Jugendliche ab 16 Jahren bis 25 Jahren an. Für genauere sportliche Auskünfte sowie Informationen über die Altersstruktur / Alterszusammensetzung der geeigneten Sportgruppen meldet euch bitte bei Dickie unter
jugendsport@mvd-mannheim.de

Frauen:

mvd – vielfältig im Sport vereint. Jede und Jeder ist uns herzlich in allen Sportangeboten willkommen. Dennoch möchte „frau“ vielleicht doch auch andere Frauen im Training treffen. Dies geht im Moment besonders gut in den Angeboten des Asian Sport, der Fittness-Abteilung und beim Volleyball (Stand Anfang 2015). Oder Du bringst einfach direkt Freundinnen mit 🙂 Bei Rückfragen, Tipps, Anregungen, Kritik wendet Euch gerne an sportlerinnen@mvd-mannheim.de .

trans* – inter- queer:

Alle sind unabhängig von der Geschlechtsidentität und Geschlechtlichkeit bei uns willkommen! Ansprechpartner für Rückfragen, Unterstützung und Kritik ist Frank unter tiq@mvd-mannheim.de.

Sport und Inklusion:

Der MVD-Sportverein bietet ein umfangreiches Angebot an sportlichen Aktivitäten (von Aerobic bis Yoga) für Menschen mit körperlichen und intellektuellen Beeinträchtigungen jeglichen Grades. Für genauere sportliche Auskünfte sowie Informationen über barrierefreie Zugänge zu den Sporthallen für Rollstühle meldet euch bitte bei Dickie unter inklusionssport@mvd-mannheim.de.

Mitgliedschaft

Jeder und jede kann 2 bis 3 Mal am Training teilnehmen ohne Mitglied zu sein. Wer dann weiterhin mit uns trainieren möchte, muss in den Verein eintreten. Unter diesem Text und auf den jeweiligen Seiten der Abteilungen findet sich der Mitgliedsantrag zum Download. Seid ihr einmal Mitglied, könnt ihr zwischen allen Abteilungen wechseln und nach Belieben in den Mannschaften mittrainieren.

  • Mitgliedsbeitrag normal: 10 € pro Monat
  • Mitgliedsbeitrag ermäßigt: 5 € pro Monat (Schüler, Studenten, Arbeitssuchende, Auszubildende oder Erwerbsunfähige, jeweils gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises)

Der Mitgliedsbeitrag wird per Lastschrift eingezogen. Das entsprechende Formular findet ihr auf dem Mitgliedsantrag. Ausnahmen sind hier nicht möglich, da unser Kassenwart ehrenamtlich arbeitet.

mvd Mitgliedsantrag

Vereinssatzung

Hier findest Du die aktuelle Satzung des MVD e.V., in der die wichtigsten Regelungen zum Verein enthalten sind:

mvd Satzung

 

Getagged mit
 

Kommentare sind geschlossen