News

mvd-remixed beendet Volleyballsaison 2019 als Vizemeister

.

.

Zum Saisonabschluss der Volleyball LGBT Liga reiste das Team aus Mannheim am 21.09.2019 zum Spieltag nach Stuttgart. Vier Spiele standen für die Mannheimer dort auf dem Programm und zumindest theoretisch war noch jeder Platz von 1 (Aufstieg) bis 6 (Abstieg) im Bereich des Möglichen.

Am Ende wurde es die Vizemeisterschaft, Meister und damit Aufsteiger wurde das Team aus Stuttgart. Immerhin konnten die Mannheimer den Stuttgartern im direkten Vergleich einen Satz abnehmen und diese somit in den Entscheidungssatz zwingen. Dort musste sich mvd-remixed in dem spannenden und gutklassigen Spiel dann aber doch geschlagen geben.

.

Besser lief es in den drei Spielen gegen die Teams aus Köln, Freiburg und Trier. Diese Spiele wurden allesamt mit 2-0 Sätzen gewonnen. So wurde es ein erfolgreicher Tag für die sehr gut harmonierende Truppe um Kapitän Christian. Das jahrelange Zusammenspiel macht sich auf dem Feld einfach bemerkbar, die Spieler sind gut aufeinander eingestellt und kennen die Laufwege. In Stuttgart glänzten neben allen anderen insbesondere Alexis mit furiosem Spiel am Netz und einigen schönen Aufschlagsserien sowie Christian mit seinen unnachahmlichen und für den Gegner allzu oft unannehmbaren Angriffsbaggerschlägen, gespielt mit dem Rücken zum Netz(!).

In Stuttgart spielten Alexis, Andreas, Christian, Henning, Mischa, Steffen und Sven. Angel war als Unterstützer mitgereist, musste aber eine Daumenverletzung auskurieren und konnte deshalb nicht spielen. Dominique (Grippe) und Dominic (Knieprobleme) haben die Fahrt nach Stuttgart nicht angetreten. Wir wünschen gute Besserung!