Wahnsinn!

Die Volleyballer um Spielertrainer Christian konnten es kaum fassen:

Mit Abstand gewann das Team mit 29 Punkten die Meisterschaft vor den Blockbusters Stuttgart (21 Punkte).

Das hätte sich wirklich keiner träumen lassen zu Beginn der Saison: Denn da hieß das Ziel eindeutig: Klassenerhalt.

Daraus wurde nichts. Die „2. Mannschaft“ der Volleydolls spielt somit 2018 mit der „1. Mannschaft“ im selben Level: B plus!

Das gab es noch nie in der 20-jährigen Ligageschichte der Mannemer Volleydolls! 2 Mannheimer Teams in der zweiten Liga!

MVD remixed war 02.09.17 zum letzten Spieltag der Staffel in Düsseldorf angetreten als Tabellenführer. Der Abstand zum Zweiten betrug 2 Punkte.

Die Dolls bauten den Vorsprung auf 8 Punkte aus!

Gleich im (vor)entscheidenden Spiel gegen Stuttgart hieß es 2:0 für MVD remixed. Da die Stuttgarter bereits ihr erstes Spiel des Tages überraschend gegen Düsseldorf 0:2 verloren hatten, war nach dem 1. Spiel des Tages klar, dass die Meisterschaft nun greifbar nah sein würde:

Schon nach dem 2. Spiel (von 4) der Dolls war die Meisterschaft unter Dach und Fach: In einem umkämpften Spiel siegte MVD remixed 2:1 gegen Frankfurt und war somit nicht mehr einzuholen.

Die Volleydolls hatten 25 Punkte, – keines der sechs anderen Staffelteams konnte noch an diese Punktzahl herankommen.

Der Jubel war groß, und die Spieler lehnten sich in den beiden abschließenden (bedeutungslosen) Spielen wohl verdient zurück. 1:2 gegen Köln und 2:0 gegen Düsseldorf bedeuteten am Ende 8 Punkte Vorsprung auf den Vizemeister Blockbusters Stuttgart.

Eine super Leistung der MVD-remixed-Dolls, denn erwähnenswert ist durchaus, dass mehr als die Hälfte der Teamspieler plus/minus 50 Jahre alt bzw. jung ist!

Die Meister der 3. Liga und Aufsteiger in die 2. Liga sind:

Alexis, Andreas, Angel, Christian, Dominic, Henning, Markus, Mischa, Steffen und Sven.

Alle Ergebnisse der Schwulen Volleyballliga auf SchwuleLiga.de.


 

Kommentare sind geschlossen